Seite wählen
Wismut oder Bismut kommt in der Natur nur in geringen Mengen vor, sowohl in gediegener Form als auch als Salze oder Ester (Bismutglanz oder Bismutin). Es ist in freier Form als Begleitmetall von Granit und Gneis zu finden, als Begleitmetall in Blei, Kupfer und Zinnerzen findet man es in gebundener Form. Mit unterschiedlichen Chemischen Verfahren lässt sich das Wismut von anderen Metallen trennen.
Wismut findet in vielen Bereichen Verwendung, in der Medizin wird es wegen seiner Unterstützenden Wirkung bei Blutstillenden Präparaten verwendet, als Katalysatoren in der Chemischen Industrie. Spezielle Wismut- Legierungen schmelzen bereits bei für Metalle sehr geringen Temperaturen von 70 Grad Celsius, das macht Wismut interessant für die Brandschutztechnik, elektronische Sicherungen von automatischen Brandmeldern und Sprinkleranlagen sind damit ausgestattet.
Die Nachfrage nach Wismut ist derzeit nicht so hoch wie die der anderer Technologiemetalle, doch gibt es zu diesem Rohstoff vielversprechende Forschungsprojekte, Wismut könnte zukünftig in vielen neuen Technologien eine große Rolle spielen. Mit AWK-Management haben sie einen erfahrenen, zuverlässigen Partner, wir informieren sie ausführlich und helfen Ihnen bei Ihrer Investition.

Ihre Vorteile

  • Derzeit Gegenstand vieler Forschungsprojekte
  • Zollfreies Lager
  • Geringere Abhängigkeit von China als bei anderen Technologiemetallen (Marktanteil 60 %)
Ihre Wünsche
Chat öffnen
Chat
Schön dass Sie uns besuchen! 😊
Sie haben eine Frage? Einfach schreiben! 👇
Wir nutzen Cookies
Diese Site nutzt Cookies, um Ihnen alle Funktionen und ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Dazu gehören auch Analysetools, wie auch Marketingmaßnahmen, wie Inhalte Dritter. Wir ersuchen Sie vorweg, unsere Datenschutzerklärung einzusehen, um nähere Informationen zu erhalten.
Akzeptieren
Zur Datenschutzerklärung